Der Frankfurter Künstler-Weihnachsmarkt damals und heute

Der Weihnachtsmarkt Frankfurter Künstler - längst eine feste Instanz im Kulturleben der Mainmetropole - hat eine bewegte Geschichte, die 1922 beginnt. Seit jenem Jahr bieten die gotischen Spitzbogengewölbe der Römerhallen den Rahmen für jenen Querschnitt durch das künstlerische Schaffen der Frankfurter Kunstszene, die dort jährlich ihre Werke ausstellt, verkauft und auch der Kritik der Betrachter aussetzt.

Weiterlesen: Der Frankfurter Künstler-Weihnachsmarkt damals und heute

94. Frankfurter Künstlerweihnachtsmarkt

94. Frankfurter Künstlerweihnachtsmarkt 2016

Im Jubiläumsjahr präsentiert BBK wieder zum Weihnachtsmarkt über 100 Künstler
Frankfurt/Main. Zum diesjährigen Frankfurter Weihnachtsmarkt zeigen wieder mehr als 100 Künstler aus der Region ihre Werke in der Paulskirche und den Römerhallen. An beiden Orten präsentiert der Berufsverband Bildender Künstler bis kurz vor Heiligabend Gemälde, Grafiken, Fotografien, Skulpturen und Objekte, die alle zu erwerben sind. Es ist nunmehr der 94. Frankfurter Künstler-Weihnachtsmarkt.

Die Jahresausstellung des BBK Frankfurt, der in diesem Jahr 70 Jahre alt wurde, startet in der Paulskirche traditionell parallel zum großen Weihnachtsmarkt am Mittwoch, 23. November. 55 professionelle Künstler sind dort mit Arbeiten aus Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Objektkunst, Digital Fine Art und Grafik vertreten (bis 22.12.). Trotz deutlich mehr Bewerbern hat sich der BBK in diesem Jahr zugunsten einer geräumigeren Ausstellungsarchitektur für eine Reduzierung um acht Ausstellungsplätze entschieden.

Ebenfalls zu freiem Eintritt öffnet am Freitag, 2. Dezember 2016, der in Frankfurt sehr populäre Kunstmarkt in den Römerhallen seine Tore. In den historischen Gewölberäumen des Rathauses bieten wie im Vorjahr 53 zumeist anwesende Künstler wieder einen tiefen Einblick in die aktuelle Kunstszene - hochwertige Arbeiten sind dort auch zu verhältnismäßig günstigen Preisen zu finden, ebenso Kunsthandwerkliches von Gold- und Silberschmiedekünstlern.

Der BBK Frankfurt, der im September sein 70. Jubiläum mit einer großen Ausstellung und über 140 Kunstwerken gefeiert hat, ist ein lebendiger Verband mit mehr als 300 professionell arbeitenden Künstlern. Ob mit zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen im Rhein-Main-Raum oder Beteiligungen am Frankfurter Museumsuferfest und dem Lichtfestival Luminale - die Künstler des BBK prägen das Kunstgeschehen der Metropole seit Jahren deutlich mit. Im BBK sind rund 30 Nationen aus der ganzen Welt vereint - von Estland bis Japan, von den USA bis Russland. Auch in den aktuell aufgewühlten Zeiten stehen all diese Künstler gemeinsam mit ihren deutschen Kollegen für den freien Geist der Kunst in einer ebenso internationalen Stadt wie Frankfurt.

Künstlermarkt des BBK in den Römerhallen
2. bis 22. Dezember - täglich von 12 - 20 Uhr (am 22.12. bis 18 Uhr)

BBK-Jahresausstellung in der Paulskirche
23. November bis 22. Dezember - täglich von 12 - 20 Uhr (am 22.12. bis 18 Uhr);
wegen anderer Veranstaltungen geschlossen: 24. und 26. Nov. sowie 1. und 8. Dez. 2016
beide Eintritt frei

Weitere Informationen: www.bbk-frankfurt.de;

Presseauskünfte:
Markus Elsner
Tel. 0173 - 49 48 701 und vor Ort in Römerhallen;
Eva Zinke
Tel. 0152 33844054 - BBK-Ausstellungsleitung für die Paulskirche

Aussteller Liste
Standpläne
Teilnehmer Liste (Word)


Ausstellung in der Paulskirche




Ausstellung in der Römerhalle




Fotos: Ernest Bisaev

93. Künstlerweihnachtsmarkt


Weihnachtsmarkt in der Paulskirche - Impressionen von Barbara Walzer