Schrecklich Schön

Reda Richter | Katharina Tebbenhoff | Gabriele Sehn

27.03. 2020 – 19.04. 2020

Malerei, Objekte und Installationen

Gabriele Sehn
beschäftigt sich mit unserer komplexen Umwelt: Eindrücke von Natur, Urbanität und Gesellschaft finden Ausdruck in Ihren Bildern. Sie eröffnet ungewöhnliche Perspektiven und fordert so den Betrachter auf, kritisch über die Aspekte nachzudenken. Die Schönheit zieht den Betrachter in den Bann, erst auf den zweiten Blick nimmt er das Schreckliche oder Beklemmende wahr.

Katharina Tebbenhoff
Der Bereich in dem sich Kunst und Kitsch überlappen ist für Katharina Tebbenhoff das Terrain wo „schrecklich – schön“ seinen Platz findet. Mit ihren fantasievollen und skurrilen Objekten und Installationen geht es ihr um ein ironisch-humorvolles Wandeln auf dem schmalen Grat zwischen schrecklich und schön.

Reda Richter
schaut gerne in sich, auf die schönen und die weniger schönen Anteile ihrer Seele. Beim Malen kommuniziert sie mit diesen Facetten. Diese Vielfältigkeit ihrer Seele findet in ihren Bildern Widerhall. Es ist wie im Märchen, ohne das Schreckliche gäbe es nicht das Schöne.


Ausstellungsdauer:
Die Ausstellung ist vom 27.03. 2020 – 19.04. 2020

Vernissage:
am Freitag 27. März 2020, 19:00 Uhr
Begrüßung: Eva Zinke (Vorstand des BBK-Frankfurt)
Moderation Künstlergespräch: Christine Wagner [cwg]christine wagner gallery
Finissage :
am 15.03. um 19 Uhr

Ort:
Die Ausstellung findet statt in den Galerieräumen des BBK Frankfurt in der Hanauer Landstrasse 89 in 60314 Frankfurt-Ostend

Öffnungszeiten:
27.03. 2020 – 19.04. 2020
Montag 17:00 – 20:00 Uhr, Freitag + Samstag 16:00 – 19:00 Uhr,
Sonntag 14:00 – 19:00 Uhr,
Ostersonntag geschlossen Ostermontag um 15:00 Uhr Kunst-Verlosung


Reda Richter
Das geheime Leben der Bume
80x60,l auf Fotoleinwand, 2019

Gabriele Sehn
Regentag
100x80, Mischtechnik, 2020

Katharina Tebbenhoff
Puppe Bea