Schlagzeilen – Dokumente in Farbe

Ausstellung von Farid Ben Yahia

31.01.2020 – 23.02.2020.

Malerei

In einer einzigartigen Symbiose aus Symbolik, Farbe und Technik gibt der Künstler Farid Ben Yahia uns Einblicke in seine weltpolitisch relevanten Schlagzeilen. Selbst aus einem Schwellenland stammend liegt sein Fokus auf Schlagworten wie Globalisierung, Umwelt, Migration, Hunger und soziale sowie kriegerische Konflikte und deren Konsequenzen. In Öl auf Leinwand, als Mischtechniken oder in Tuschezeichnungen dokumentiert und interpretiert er das Zeitgeschehen; und das seit 50 Jahren in Europa lebend und arbeitend. Eine Auswahl seiner Werke werden in den Räumen der Galerie des BBK Frankfurt, Hanauer Landstr. 89, 60314 Frankfurt in der Zeit vom 31. Januar 2020 bis 23. Februar 2020 zu sehen sein.

Ausstellungsdauer:
Die Ausstellung ist vom 31.01.2020 bis 23.02.2020.

Vernissage:
am 31. Januar 2020 ab 19 Uhr
Begrüßung: Eva Zinke (Vorstand des BBK-Frankfurt)
Einführung: Dr. Contessa Roberts Kunsthistorikerin
Finissage :
23. Februar 2020 ab 15 Uhr

Ort:
Die Ausstellung findet statt in den Galerieräumen des BBK Frankfurt in der Hanauer Landstrasse 89 in 60314 Frankfurt-Ostend

Öffnungszeiten:
Freitag + Montag von 17 – 20 Uhr, Samstag + Sonntag von 15 – 19 Uhr


Farid Ben Yahia, Berater

Farid Ben Yahia
Berater

Farid Ben Yahia

Farid Ben Yahia
Die drei blauen Tulpen

Farid Ben Yahia

Farid Ben Yahia
Wohin gehen unsere Schtze

Matthias Lass fantAsia – Asian Flavoured Paintings

06. 12. - 18. 12. 2019.

Malerei in Öl und Acryl

Matthias Lass nähert sich dem fernen und doch so anziehenden Kontinent Asien in seinen abwechslungsreichen Arbeiten. Seine Öl- und Acryl-Malerei erinnert manchmal an Popart und ist dann wieder voller Mystik oder einfach nur dekorativ.

Ausstellungsdauer:
Die Ausstellung ist vom 06. 12. bis 18. 12. 2019.

Vernissage:
am 6. Dez. 2019, ab 19:00 Uhr

Ort:
Die Ausstellung findet statt in den Galerieräumen des BBK Frankfurt in der Hanauer Landstrasse 89 in 60314 Frankfurt-Ostend

Öffnungszeiten:
Mo.-Sa. 17:00 - 20:00 Uhr, So. 11:00 - 20:00 Uhr


 „Madame Butterfly“, Öl auf Leinwand, 2019, Fotograf: M. Lass

Matthias Lass
„Madame Butterfly“, Öl auf Leinwand, 2019,
Fotograf: M. Lass

„Fisch auf Schwarz“, Öl auf Leinwand, 2019, Fotograf: M. Lass

Matthias Lass
„Fisch auf Schwarz“, Öl auf Leinwand, 2019,
Fotograf: M. Lass

Zivilcourage – Political Art

8. November bis 1. Dezember 2019

Zivilcourage ist der Mut des Einzelnen zum eigenen Urteil und Handeln, insbesondere wenn sie Menschenwürde und Menschenrechte tangieren. Menschen, die Zivilcourage zeigen, riskieren Nachteile für die eigene Person bis hin zu Sanktionen. Wir leben in einer Zeit, in der Zivilcourage zur Erhaltung der Demokratie immer notwendiger wird, sowohl in Europa als auch weltweit.
Acht Künstlerinnen und Künstler stellen ihre künstlerischen Positionen in der aktuellen Ausstellung "Zivilcourage - Political Art" zur Diskussion:

Farid Ben Yahia | Michael Bloeck | Doris Hujer | Simone Nuß | Markus Oeffinger | Yan Rechtmann | Barbara Schaaf | Eva Zinke


  • Farid BenYahias Bilder beschäftigen sich mit den Ursprungsthemen, die Zivilcourage herausfordern.
  • Michael Bloeck plant eine politische Plakataktion
  • Doris Hujer stellt menschliche Hilfsbereitschaft in einer lebensbedrohlichen Situation mit einer Installation in Bild und Skulptur dar.
  • Simone Nuss befasst sich in einer Videoinstallation mit der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia, die im Oktober 2017 von einer Autobombe getötet wurde.
  • Markus Oeffinger zeigt Portraits unter den Fragestellungen: Wer sind wir? Wo leben wir? Wie viel Verantwortung übernehmen wir?
  • Barbara Schaaf setzt sich mit umwelt- und sozialpolitischen Themen auseinander und arbeitet dabei vorwiegend mit Acrylfarben auf Glas, 
  • Yan Rechtmann zeigt Fotografien zum Thema Flucht
  • Eva Zinke erinnert an die Aktualität von Emanuel Kant

Zeit der Ausstellung:
8. November bis 1. Dezember 2019
In der Galerie der Bildenden Künstler in den Räumen
des BBK Frankfurt, Hanauer Landstraße 89, Frankfurt am Main

Die Vernissage ist am Freitag, den 8. November 2019 um 19 Uhr
Die Begrüßung erfolgt durch Barbar Walzer

Einführung: Monika Wittkowsky (Sprecherin Amnesty international, Bezirk Frankfurt)

Musik: Markus Oeffinger

Die Künstler*innen sind anwesend

Matineè Sonntag, 17.11.2019, 11.00: 
Michael Bloeck „Politische Poesie“

Die Finissage ist am Sonntag, den 1. Dezember 2019 um 15 Uhr
Die Ausstellung ist geöffnet:
Montag 17-20 Uhr, Donnerstag, Freitag und Samstag 15-19 Uhr

Facetten der Weib_l_ICH_keit

vom 11. Oktober bis 3. November.

Michaela Acker | Marina Bast | Gisela Engert | Bärbel Gottschalk | Bärbel Holtkamp | Anette Kaplan | Anna Krishnan | Antje Michael | Tatiana Mints | Reda Richter | Yan Rechtmann | Malgo Scholz | Katharina Tebbenhoff | Sidel Thiele

Collage, Fotografie, Installation, Malerei, Performance, Skulptur – Alle Bereiche der Bildenden Kunst sind vertreten.

In die Universalität der weiblichen Empfindungen und Erfahrungen taucht diese Ausstellung ein.
14 Künstlerinnen positionieren sich sehr unterschiedlich. Sinnlich direkt, deskriptiv, plakativ, mythisch oder poetisch. Das Wagnis ihrer subjektiven Interpretationen zeigt ihr vielfältiges Interesse an der Herausforderung weitere Facetten der Weiblichkeit zu entdecken. Die Beiträge umfassen Skulptur, Collage, Druck, Fotografie, Malerei, Performance und Installation.


Ausstellungsdauer:
Die Ausstellung ist vom 11. Oktober bis 3. November.

Vernissage:
am 11. Oktober um 19:00 Uhr
Mit Performance von Yan Rechtmann um 20:00 bis 20:20

Ort:
Die Ausstellung findet statt in den Galerieräumen des BBK Frankfurt in der Hanauer Landstrasse 89 in 60314 Frankfurt-Ostend

Öffnungszeiten:
Mo. 18:00 bis 20:00
Donnerstag bis Sonntag 15:00 bis 19:00

Anna Krishnan: „Waiting for her…“

Anna Krishnan:
„Waiting for her…“

Reda Richter: „Wolke 7“, Öl /Holz, 2019,

Reda Richter:
„Wolke 7“, Öl /Holz, 2019

Bärbel Holtkamp: „Anna 3“ ,Acryl / Mischtechnik“ 2019

Bärbel Holtkamp: „Anna 3“ ,Acryl / Mischtechnik“ 2019

Frankfurt - People & Places

Frankfurt-People & Places, Fotoausstellung von Barbara Walzer, BBK Frankfurt, 6. September – 29. September 2019

Fotoausstellung von Barbara Walzer

6. September – 29. September 2019


Die Frankfurter Fotografien von Barbara Walzer erzählen still und mit Empathie alltägliche Geschichten von Menschen aus allen Kulturen und Kreisen, von Lichtern und Schatten einer Stadt am Fluss. Die Aufnahmen spiegeln die wechselnden Stimmungen der Straße wider und bieten dem Betrachter ein ganz besonderes ästhetisches Erlebnis der Stille.

Vernissage:
Freitag, den 6. September, 19 Uhr

Einführung:
Hanns-Christoph Koch (Journalist)

Begrüßung: Jan Heartmann (Künstler)

Die Ausstellung ist geöffnet: vom 6.- 29. September 2019
Mo, Mi, Fr von 17 - 20 Uhr, Sa, So 14 - 18 Uhr

Ausstellungsort: BBK Frankfurt, Hanauer Landstr. 89,
60314 Frankfurt (Ostend)

Auskunft: Tel.: 069 528 686, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!